CleanEnergy Exhibition News Aussteller
Aussteller-Logo Aussteller-Logo Aussteller-Logo Aussteller-Logo Aussteller-Logo Aussteller-Logo Aussteller-Logo Aussteller-Logo Aussteller-Logo Aussteller-Logo Aussteller-Logo
home Hallenplan Kongreßzentrum Stellenmarkt Messerundgang Mediadaten Presse Impressum

spacer



SUCHE
 Aussteller
 Kongress
btn_magnifying_glass
Spacer
spacer
NEWS UND BEITRäGE EINSTELLEN

REC realisiert bei ALDI SÜD Solarprojekte mit Pohlen Solar

13.07.15
ALDI SÜD reduziert mit Eigenverbrauch von Solarenergie seine Energiekosten


München, 02.07.2015 – 

REC, größte europäische Marke für Solarmodule, und Pohlen Solar, ein Spezialist für die Planung und Installation von Solaranlagen, errichten gemeinsam Photovoltaikanlagen auf den Filialen von ALDI SÜD. Die Anlagen sind baugleich und erfüllen höchste Qualitätsansprüche. Zusammenhängend verfügt ALDI SÜD bundesweit über eines der größten Netze an eigenen Solaranlagen. Deutschlands „Discounter Nr. 1“ wird den produzierten Strom weitgehend für den eigenen Bedarf nutzen und so seine Energiekosten reduzieren. Insgesamt sollen an 250 Standorten ca. 140.000Solarmodule von REC mit einer Gesamtleistung von rund 35 MW installiert werden. Damit kann ALDI SÜD pro Jahr bis zu 35 Millionen kWh sauberen Strom produzieren. Gleichzeitig reduziert das Unternehmen seine CO2-Emissionen jährlich um weitere ca. 17.500 Tonnen.

Der gewerbliche Eigenverbrauch von Solarenergie ist insbesondere für Handelsunternehmen attraktiv. Durch die Verwendung von selbst produziertem Strom können die Energiekosten deutlich reduziert werden. ALDI SÜD kann mit den Photovoltaik-Anlagen einen wesentlichen Anteil seines Gesamtenergiebedarfs mit Solarstrom decken. Die Anlagen werden so geplant, dass je nach Standort rund 60 bis 90 Prozent der erzeugten Solarenergie direkt vor Ort verbraucht werden kann. „Als ein führendes Handelsunternehmen ist es uns wichtig, Verantwortung für den Klimaschutz zu übernehmen. Dafür bietet uns der Betrieb von Solaranlagen für den Eigenverbrauch auf Filialdächern eine nachhaltige und wirtschaftliche Möglichkeit“, sagt Christof Hake, Geschäftsführer von ALDI GmbH & Co. KG Rastatt. „Bei der Suche nach geeigneten Projektpartnern hat uns die Zusammenarbeit von REC mit Pohlen Solar überzeugt.“

„Das Projekt mit ALDI SÜD zeigt, dass der gewerbliche Eigenverbrauch von Solarenergie auch nach der EEG-Reform attraktiv für Unternehmen ist“, sagt Luc Graré, Senior Vice President Sales and Marketing bei REC. „Wir hoffen deshalb, dass sich weitere Handelsunternehmen ALDI SÜD zum Vorbild nehmen und mithilfe von Solarenergie ihre Ausgaben für Strom reduzieren und gleichzeitig etwas für den Klimaschutz tun.“

In einer umfassenden Studie untersuchte REC, unter welchen Bedingungen und für welche Segmente gewerbliche und industrielle Solaranlagen für den Eigenverbrauch profitabel sind: Der gewerbliche Eigenverbrauch von Solarenergie ist insbesondere für Handelsunternehmen attraktiv. Diese müssen in der Regel hohe Steuern und Abgaben auf eingekauften Strom zahlen und können dementsprechend durch die Verwendung von selbst produziertem Strom ihre Energiekosten deutlich reduzieren. Die Amortisationsdauer derartiger Anlagen liegt im Handel, selbst unter Berücksichtigung der anteiligen Belastung des Eigenverbrauchs mit der EEG-Umlage, je nach Standort unter acht Jahren.

Weitere News

Veröffentlicht News
26.11.15 Energie als machtpolitisches Instrument
16.10.15 Rückenwind für Nordex in der Türkei - Aufträge über 45 MW gewonnen
13.07.15 Elektroauto-Rennen als Publikumsmagnet
13.07.15 REC realisiert bei ALDI SÜD Solarprojekte mit Pohlen Solar
10.07.15 VDMA begrüßt strategische Kooperation zwischen Intersolar Europe und EU PVSEC
09.07.15 EU PVSEC und Intersolar Europe nun eine Veranstaltung
27.04.15 EUROSOLAR-Grundsatzpapier zur kleinen und mittleren Wasserkraft
10.03.15 Intersolar Summit Turkey: Der Zukunftsmarkt im Fokus
12.02.15 6. StorageDay am 11. März 2015 im Rahmen der Messe ENERGY STORAGE EUROPE in Düsseldorf
30.01.15 Türkei! Ein Land, setzt auf Erneuerbare Energien
30.01.15 Klimaschutz und bezahlbares Wohnen und Bauen gehen Hand in Hand
25.12.14 HANWHA SOLAR ONE UND Q CELLS GEBEN FUSION BEKANNT UND WERDEN FÜHRENDES SOLARENERGIE-UNTERNEHMEN
28.11.14 Sputnik Engineering AG meldet Insolvenz an
16.10.14 Große Resonanz für das Erneuerbare Energien Forum (REF) in Kiew
16.09.14 Quantensprung für die solare Energiekonversion
13.08.14 juwi baut in Uruguay 50-MW Windpark
01.07.14 AS Solar GmbH vor dem Aus
17.06.14 Bundestag und Bundesrat entscheiden über historische Zäsur – Energiewende mit „EEG-Deform“ vor dem Abbruch
04.06.14 DIE INTERSOLAR EUROPE STARTET MIT NEUEN HIGHLIGHTS
04.06.14 WELTWEITE SOLARTECHNIK-NACHFRAGE WÄCHST – DEUTSCHER MARKT SCHRUMPFT
27.05.14 2013 Arbeitsplätze in der Solarbranche fast halbiert
23.05.14 Bundesrat stimmt gegen die Sonnen-Steuer
22.05.14 Experten-Anhörung zur Länderöffnungsklausel
21.05.14 Schmid Group steigert Wirkungsgrad bei mono. PERC-Zellen auf 21%
25.04.14 Die Insolvenz von Wagner Solar ist ein Fanal falscher Energie- und Wirtschaftspolitik“
21.03.14 Windpark-Projekt Neu-Anspach geht trotz Süwag-Ausstieg weiter
20.03.14 Solarkatamaran -Planet Solar- startet im April zu einer neuen Expedition
18.03.14 Greentech und Renewable Energy Capital Partners GmbH bauen Zusammenarbeit
17.03.14 Neues Abrechnungssystem in Spanien: Die Abrechnung der Januar-Produktion wird nur zu 25 Prozent bezahlt