CleanEnergy Exhibition News Aussteller
Aussteller-Logo Aussteller-Logo Aussteller-Logo Aussteller-Logo Aussteller-Logo Aussteller-Logo Aussteller-Logo Aussteller-Logo Aussteller-Logo Aussteller-Logo Aussteller-Logo
home Hallenplan Kongreßzentrum Stellenmarkt Messerundgang Mediadaten Presse Impressum

spacer



SUCHE
 Aussteller
 Kongress
btn_magnifying_glass
Spacer
Stuttgart, den 22.06.2012

CleanEnergy Exhibition ausgezeichnet "Best of 2012"

 
Schon zum neunten Mal in Folge suchte die Initiative Mittelstand die Sieger des Innovationspreis-IT. Mit dem Preis bewertet eine hochkarätige Jury die innovativsten Produkte, Lösungen und Dienstleistungen aus der IT-Branche.

Beworben hatten sich über 2.500 Unternehmen mit ihren Lösungen. In 40 Kategorien - z. B. CRM, Apps, Web 2.0 & Social, E-Business, Green-IT oder Industrie & Logistik - wurden die begehrten Preise vergeben. Der Innovationspreis -IT zeichnet Unternehmen aus der IT-Branche - ganz unabhängig von ihrer Größe und Bekanntheit aus - und bietet so einen Anreiz , ihr Innovationspotenzial auszuschöpfen, sich kontinuierlich weiterzuentwickeln und zu verbessern.

Benutzerfreundliches Handling, Praxisrelevanz, sowie Marktreife und Mittelstandseignung sind Kriterien, nach denen sich die Juroren bei der Bewertung der eingereichten Produkte und Lösungen richten.

"Ich bin stolz, dass wir mit der CleanEnergy-Exhibition in der Kategorie E-Business die Auszeichnung "Best of 2012" erhalten haben" sagte Peter Hackmann (technischer Direktor CleanEnergy-Exhibition)

"Diese Auszeichnung zeigt uns, dass der von uns eingeschlagene Weg, die CleanEnergy-Exhibition als Kommunikations- und Ausstellungsplattform zu entwickeln, richtig ist. Auch die Resonanzen bei unseren Gesprächen auf der Intersolar geben Anlass positiv in die Zukunft zu schauen. Die stetig steigenden Besucherzahlen von derzeit über 20.000 Besucher/Monat sind für uns ein weiterer Indikator. Wir danken der Jury für diese Auszeichnung." so Hackmann weiter.

Stuttgart, den 12.06.2012
ReneSola: Moduleffizienz wie mono zum Preis von poly! Virtus™ macht´s möglich

Pünktlich zum Start der größten Fachmesse für die Solarwirtschaft, Intersolar Europe 2012, vom 13. – 15. 06. in München, präsentiert ReneSola die neue Virtus™-Modulreihe.

Mit über 10 Patenten hat sich ReneSola die Entwicklung dieser Hochtechnologie auf dem Gebiet der Quasi-Mono-Wafer- und Module gesichert. Die multicrystallinen Module  glänzen mit einer besonders hohen Modul-Effizienz, die mit der Effizienz von monocrystallinen Modulen vergleichbar ist.

Die geplante EEG-Novelle hat den Wettbewerbsdruck auf Installateure und Anlagenbauer erhöht. Zunehmend stehen diese Berufsgruppen vor der Wahl zwischen der höheren Effizienz von monocrystallinen Modulen und den kostengünstigeren multicrystallinen Modulen.

Mit der revolutionären Entwicklung der Virtus™-Klasse ist es ReneSola  gelungen, die Vorteile der hohen Moduleffizienz bei monocrystallinen Module mit den günstigen Preisen der multicrystallinen Module zu kombinieren.

Die neuen Hochleistungsmodule der Virtus™-Klasse garantieren einen höheren Ertrag bei niedrigen Modulkosten.

Die 2005 gegründete ReneSola Ltc. ist ein weltweit führender Photovoltaikproduzent mit eigener Forschung und Entwicklung, modernsten Produktionsanlagen und umfassender Produktionserfahrung. Mit einer jährliche Produktionskapazität von 2 GW an Wafern  und  bereits in diesem Jahr produzierten 1 GW an Modulen, gehört ReneSola zu einer der großen Chinesischen Hersteller in der Solarbranche.

Mit einem Netz von 17 Niederlassungen werden Kunden und Projekte Weltweit unterstützt. Die Niederlassung für den Europäischen Markt befindet sich in Frankfurt.

Weitere Informationen erhalten Sie unter www.renesola.com oder besuchen Sie ReneSola auf der Intersolar 2012 Halle A4 Stand-Nr. 166

 

 

CleanEnergy Exhibition offizieller Medienpartner der eCarTec 2011

Die größte Kommunikations- und Ausstellungs-Plattform für Erneuerbare Energien, CleanTec und Nachhaltigkeit ist offizieller Medienpartner der 3. Internationalen Leitmesse für Elektromobilität  eCarTec  vom 18. – 20. Oktober 2011 in der Neuen Messe München.

Mit der Medienpartnerschaft wird die CleanEnergy Exhibition Aussteller und Besucher der Kommunikations- und Ausstellungsplattform über Aktuelles und Wissenswerte schon im Vorfeld der der 3. Internationalen Leitmesse für Elektromobilität informieren.

„Mit der Medienpartnerschaft zur eCarTec 2011, der größten Leitmesse für die
 e-Mobilität, zeigen wir, dass sich traditionelle Messepräsenz mit den „Neuen Medien“ ergänzen können und so ein Mehrwert für Aussteller und Besucher geschaffen werden“. So Peter Hackmann, Technical Director der CleanEnergy Exhibition. 
 

Aussteller der eCarTec 2011 können schon jetzt einen Termin für ein Interview auf ihrem Messestand mit der Redaktion vereinbaren.

Terminanfragen bitte an Redaktion@CleanEnergy-Exhibition.de

 

 

Cleantech-Arbeitsmarkt boomt wie noch nie – Stellenmarkt der CleanEnergy Exhibition bekommt Unterstützung von Jobbörsenspezialist etecmo

München, 22. August 2011 – Die CleanEnergy Exhibition, eine Kommunikations- und Ausstellungsplattform für Erneuerbare Energien, Cleantech und Nachhaltigkeit, und etecmo, Europas erste Online-Jobbörse für Elektromobilität, wollen dem Fachkräftemangel in der Cleantech-Branche etwas entgegensetzen und starten dafür eine Kooperation. Der von ihnen gemeinsam entwickelte „CleanEnergy Stellenmarkt – powered by etecmo“  www.CleanEnergy-Jobbörse soll die Anforderungen der Elektromobilindustrie, insbesondere auch der Zulieferbetriebe, sowie die der Unternehmen aus dem Bereich der "Neuen Energietechnik" bei der Rekrutierung kompetenter Mitarbeiter besser erfüllen.

„Mit der Kooperation erweitern wir die Möglichkeiten bei der Besetzung von Vakanzen im stark wachsenden Markt der e-Mobility und der Erneuerbaren Energien, indem wir die Sichtbarkeit der ausgeschriebenen Stellen bei unserer Zielgruppe deutlich erhöhen“, erklärt Sibylle Lingner, Geschäftsleitung der etecmo. „Wir sind der Meinung, dass ein so spezielles und zukunftsorientiertes Thema auch einen "special interest" in Form einer Jobbörse verdient. Mit dem CleanEnergy Stellenmarkt – powered by etecmo werden wir diesem special interest gerecht“, führt Lingner weiter aus und ergänzt: „Wir sind gut gerüstet, um die gehobenen Ansprüche der Industrie zu erfüllen. etecmo rekrutiert europaweit explizit für die eben genannten Bereiche. Allein in den letzten beiden Wochen sind über 200 neue, sehr interessante Lebensläufe aus ganz Europa bei uns eingegangen.“

Auch Peter Hackmann, Technical Director der CleanEnergy Exhibition, freut sich über die kompetente Unterstützung: „Mit etecmo haben wir einen Kooperationspartner gefunden, der in der Cleantech-Branche hohe Anerkennung genießt. Mit den Spezialisten im Human Resource Sector von etecmo erweitern wir unser Angebot auf der CleanEnergy Exhibition und bieten Ausstellern und Besuchern einen deutlichen Mehrwert."

Der CleanEnergy Stellenmarkt – powered by etecmo ist ab sofort im Internet unter www.CleanEnergy-Jobbörse abrufbar.

 


Über etecmo
ETECMO, 2010 gegründet, ist die erste Online Jobbörse in Europa, die sich dem Thema Elektromobilität in all seinen Facetten widmet.
Themen wie die klassische Mitarbeitersuche, Social-/HR-Marketing, Projektteams, Aus-/Weiterbildung, Praktika, Diplomarbeiten, Hochschulmarketing und individuelle HR-Marketingkonzepte werden von etecmo angeboten.
Weitere Informationen finden Sie unter:
www.etecmo.com

 

Über CleanEnergy Exhibition
Die CleanEnergy Exhibition ist ist eine Kommunikations- und Ausstellungsplattform für Erneuerbare Energien, Cleantech und Nachhaltigkeit. Betreiber der Messe ist die CleanEnergy Exhibition GmbH, die aus einer Kooperation zwischen dem Marketingberater Peter Hackmann und dem CleanEnergy Project entstanden ist. Weitere Informationen finden Sie unter: www.cleanenergy-exhibition.de

Über CleanEnergy Project
Das CleanEnergy Project ist eine internationale Initiative für Erneuerbare Energien, Cleantech und Nachhaltigkeit. Das CleanEnergy Project besteht aus einem Online-Magazin, einer schnell wachsenden Social Community und wird getragen vom GlobalCom PR-Network, einem internationalen Agentur-Netzwerk für Pressearbeit und Kommunikation, das Events, Kooperationen und Partnerprogramme initiiert und ökologisch sinnvolle Konzepte unterstützt. Weitere Informationen finden Sie unter: www.cleanenergy-project.de

Pressekontakt:
Ralf Hartmann
ralf@cleanenergy-project.de  
Tel. 089 360363 50
GlobalCom PR-Network GmbH
c/o CleanEnergy Exhibition
Münchener Str. 14
85748 Garching

 

 

________________________________________________________________________________________

Internationale eMobility Veranstaltung in NRW verzeichnet Besucherrekord

Rund 500 Teilnehmer aus 14 Ländern folgten der Einladung zum Networking und Stakeholder Event nach Düsseldorf

München, 22. März 2011 – Das Network of Automotive Excellence (NoAE) und das Ministerium für Wirtschaft, Energie, Bauen, Wohnen und Verkehr NRW luden am 17. März zum 4. Projekttag Elektromobilität ins Congress Centrum in Düsseldorf. Ziel der Veranstaltung war der Informationsaustausch und die Vernetzung von Unternehmen, Politik, Wissenschaft und Forschung. Beim dem Treffen, das bereits zum vierten Mal vom NoAE, dem Wirtschaftsministerium NRW und der EnergieAgentur.NRW durchgeführt wurde, kamen auch neue Stakeholder hinzu. So zum Beispiel die Munich Re, die an klimafreundlichen Technologien und dem Fortschritt der Elektromobilität großes Interesse zeigt.

Schirmherr der Veranstaltung Harry K. Voigtsberger, Minister für Wirtschaft, Energie, Bauen, Wohnen und Verkehr des Landes Nordrhein-Westfalen, begrüßte in seiner Eröffnungsrede die Teilnehmer aus der ganzen Welt, darunter China, USA, Kanada und Benelux. Den Organisator, Herbert Köpplinger vom NoAE, lobte der Minister für sein ausgezeichnetes Engagement im Bereich Elektromobilität. Vor dem Hintergrund der jüngsten Ereignisse in ihrer Heimat galt Voigtsbergers besondere Anteilnahme und Anerkennung den Gästen aus Japan.

Hugo Brouwer, Direktor des Wirtschaftsministeriums aus Den Haag wies in seiner Rede auf die guten Beziehungen zur NRW-Regierung und die Bedeutung der Elektromobilität hin. Die Niederlande waren mit insgesamt 70 Gästen angereist.

Auf 13 Marktplätzen wurden innovative Konzepte und aktuelle Themen vorgestellt. Experten standen für Gespräche über Antriebstechnik, Elektrik, Leichtbau, Speicher-, Sicherheits-, Navigations- und Ladesysteme, Finanzierungsmodelle, Förderungen und Risikomanagement zur Verfügung. Neu in diesem Jahr war der Bereich „Connected Car“ – die Internetvernetzung im Auto.

„Wir hatten dieses Jahr gut 25 Prozent mehr Teilnehmer als zuvor und viele der Teilnehmer sind zum wiederholten Male dabei. Darüber freuen wir uns sehr. Wir sehen darin auch eine Bestätigung unseres Konzeptes mit dem Projekttag hier in Düsseldorf, seinen 13 Marktplätzen und dem Innovationswettbewerb der Elektromobilität, dessen Höhepunkt im November 2011 stattfindet. Wir wollen zum Wissensaustausch dieser jungen Branche beitragen. Dass dieser Bedarf stark wächst, hat uns auch der, zusammen mit dem CleanEnergy Project organisierte, eMobility Stakeholder Roundtable eindrucksvoll bestätigt. Der Roundtable fand zum ersten Mal im Rahmen der Veranstaltung statt und war mit 15 Teilnehmern, unter anderem von der Munich Re, aus der Automobilbranche, dem Wirtschaftsministerium und anderen Bereichen besetzt“, freut sich der Chef des Veranstalters NoAE, Herbert Köpplinger.

Die interessantesten Projekte, Produkte und innovativen Ideen, die von Unternehmen, Hochschulen und Forschungseinrichtungen gezeigt wurden, sollen ab April 2011 auf der Internet Fachmesse CleanEnergy Exhibition (www.cleanenergy-exhibition.de) präsentiert werden.

Weitere Informationen über das internationale Branchentreffen und den Innovationswettbewerb erhalten Sie über: Herbert Köpplinger h.koepplinger@ewf-institute.com


Über NoAE – Network of Automotive Excellence
Das NoAE wurde von führenden Automobilunternehmen in Zusammenarbeit mit der Europäischen Kommission ins Leben gerufen. Zu den Partnern zählen u. a. Autohersteller, Zulieferer, Engineering-Dienstleister aus verschiedenen Ländern aber auch Firmen aus anderen Branchen wie Bombardier, Microsoft oder Telekom Luxembourg. Das NoAE ist Teil der "Initiative Kompetenznetze Deutschland", die vom deutschen Bundesministerium für Wirtschaft und Technologie gefördert wird. Weitere Informationen finden Sie unter: www.noae.com

Über CleanEnergy Exhibition
Die CleanEnergy Exhibition ist eine virtuelle Fachmesse für Erneuerbare Energien, Cleantech und Nachhaltigkeit. Betreiber der Messe ist die CleanEnergy Exhibition GmbH, die aus einer Kooperation zwischen dem Marketingberater Peter Hackmann und dem CleanEnergy Project entstanden ist. Weitere Informationen finden Sie unter: www.cleanenergy-exhibition.de

Über CleanEnergy Project
Das CleanEnergy Project ist eine internationale Initiative für Erneuerbare Energien, Cleantech und Nachhaltigkeit. Das CleanEnergy Project besteht aus einem Online-Magazin, einer schnell wachsenden Social Community und wird getragen vom GlobalCom PR-Network, einem internationalen Agentur-Netzwerk für Pressearbeit und Kommunikation, das Events, Kooperationen und Partnerprogramme initiiert und ökologisch sinnvolle Konzepte unterstützt. Weitere Informationen finden Sie unter: www.cleanenergy-project.de

 

________________________________________________________________________________________

 

Internationales Branchentreffen Elektromobilität in Düsseldorf mit Beteiligung des Wirtschaftsministeriums NRW und der Munich Re

 

Das Ministerium für Wirtschaft, Energie, Bauen, Wohnen und Verkehr und die EnergieAgentur.NRW laden zum Internationalen 4. Projekttag und Innovationswettbewerb der Elektromobilität am 17. März im Kongress-Center in Düsseldorf ein.

 

München, 24. Februar 2011 – Ziel der Veranstaltung mit mehreren hundert Teilnehmern der Mobilitätsbranche aus dem In- und Ausland ist der Informationsaustausch und die Vernetzung von Unternehmen, Politik, Wissenschaft und Forschung auf nationaler und internationaler Ebene. Gleichzeitig bildet der Branchentreff den Auftakt zum 5. Internationalen Innovationswettbewerb, dessen Sieger im November 2011 öffentlich geehrt und verkündet werden.

 

In Workshops und Präsentationen innovativer Konzepte sollen sämtliche Felder der Elektromobilität erfasst und aktuelle Themen, unter anderem „Connected Car“ – die Internetvernetzung im Auto, vorgestellt werden. Im Rahmen der Veranstaltung stehen vom Network of Automotive Excellence (NoAE) ausgewählte Experten für Gespräche über Antriebs-, Speicher-, Sicherheits-, Navigations- und Ladesysteme sowie Elektrik, Sicherheit, Leichtbau, Finanzierung, Förderungen, Risikomanagement und anderen Themen zur Verfügung. Als Experte für Versicherungen und Risikomanagement nimmt die Munich Re aus München teil. Schirmherr des Kongresses ist  Harry K. Voigtsberger, Minister für Wirtschaft, Energie, Bauen, Wohnen und Verkehr des Landes Nordrhein-Westfalen.

 

Neben Unternehmen aus Belgien, China, Niederlande, Luxemburg, Österreich, Schweiz, USA, Kanada, Israel und Spanien sind Hochschulen und Forschungseinrichtungen präsent und eingeladen, ihre innovativen Ideen und Produkte vorzustellen. Die interessantesten Projekte und Produkte werden ab dem 1. April 2011 auf der Internet Fachmesse CleanEnergy Exhibition (www.cleanenergy-exhibition.de) auf 13 Marktplätzen präsentiert.

 

Michael Sorg, Abteilungsleiter für innovative Versicherungslösungen bei der Munich Re, stellt die Notwendigkeit von neuen Technologien im Mobilitätsbereich heraus: „Betrachtet man die Frage der Energiegewinnung jenseits aller Dogmen, zeigt sich, dass wir gar keine andere Wahl haben, als alternative Energien zu fördern. Das gebietet zum einen das Vorsichtsprinzip: Der endgültige Beweis des menschlichen Einflusses auf den Klimawandel und welche Folgen daraus resultieren, kann vielleicht erst in fünfzig Jahren erbracht werden. Dann wäre es allerdings für jede Reaktion zu spät. Zum anderen sind fossile Brennstoffe begrenzt. Wir müssen uns also unabhängig vom Klimawandel ohnehin auf regenerative Energien umstellen. Der Weg in die zukünftige Energieversorgung mit neuen Technologien bringt aber auch neue Risiken mit sich, etwa solche aus technischen Neuerungen, aber auch im Hinblick auf Haftungsfragen, wie sie bereits bei anderen Technologien bekannt sind. Dazu kommen neue Unternehmerrisiken, sowohl während der Produktentwicklung als auch nach der Marktreife. Das Branchentreffen ist eine ideale Plattform für einen intensiven Dialog zu diesen neuen Anforderungen. Der Ideen- und Informationsaustausch hilft Munich Re, um diese Entwicklungen besser zu verstehen und Beteiligte mit innovativen und individuellen Lösungen zu unterstützen, die mögliche Risiken minimieren.“

Auch Gerd Uwe Funk, EnergieAgentur.NRW und Mitveranstalter des 4. Projekttages am 17. März 2011 ist überzeugt: „Das Marktplatzkonzept zur Elektromobilität unterscheidet sich von dem Format Kongress mit Ausstellung. Durch das Prinzip von der Idee zum Projekt stehen die Marktplätze nicht im Wettbewerb zu Vortragsveranstaltungen, sondern sind eine sinnvolle und notwendige Ergänzung, deshalb unterstützten wir seitens der EnergieAgentur.NRW den Projekttag zu Elektromobilität.“

 

Anton Wolthuis, HTAS aus Niederland und Mitglied der Jury zum NoAE Innovations-Wettbewerb ergänzt: „Die Marktplätze sind ein neues, außergewöhnliches, aber sehr ertragreiches Format, um Projekte und Projektideen zur Elektromobilität länderübergreifend aufzugreifen und umzusetzen.“

 

Interessenten an einer Teilnahme am Innovationskongress in Düsseldorf können sich über den folgenden Link informieren und anmelden: http://tinyurl.com/6leu7qg

 

Informationen über das internationale Branchentreffen und den Innovationswettbewerb erhalten Sie über:
Herbert Köpplinger h.koepplinger@ewf-institute.com

 

Informationen über die Internet Fachmesse für Elektromobilität erhalten Sie über:
Peter Hackmann peter@cleanenergy-exhibition.de

 

Über NoAE – Network of Automotive Excellence
Das NoAE wurde von führenden Automobilunternehmen in Zusammenarbeit mit der Europäischen Kommission ins Leben gerufen. Zu den Partnern zählen u. a. Audi, Ford, Daimler, Mazda, Johnson Controls, Microsoft, Bosch und Alcoa. Der NoAE ist Teil der "Initiative Kompetenznetze Deutschland", die vom deutschen Bundesministerium für Wirtschaft und Technologie gefördert wird. Weitere Informationen finden Sie unter: www.noae.com

 

Über die CleanEnergy Exhibition
Die CleanEnergy Exhibition ist eine virtuelle Fachmesse für Erneuerbare Energien, Cleantech und Nachhaltigkeit. Betreiber der Messe ist die CleanEnergy Exhibition GmbH, die aus einer Kooperation zwischen dem Marketingberater Peter Hackmann und dem CleanEnergy Project entstanden ist. Weitere Informationen finden Sie unter: www.cleanenergy-exhibition.de

 

Über das CleanEnergy Project
Das CleanEnergy Project ist eine internationale Initiative für Erneuerbare Energien, Cleantech und Nachhaltigkeit. Das CleanEnergy Project besteht aus einem Online-Magazin, einer schnell wachsenden Social Community und wird getragen vom GlobalCom PR-Network, einem internationalen Agentur-Netzwerk für Pressearbeit und Kommunikation, das Events, Kooperationen und Partnerprogramme initiiert und ökologisch sinnvolle Konzepte unterstützt. Weitere Informationen finden Sie unter: www.cleanenergy-project.de

 

 

 __________________________________________________________________________________________________________

 

Online Messe CleanEnergy Exhibition kürt ihre schönsten Messestände

Vermieter von Elektrofahrrädern und Dienstleistungsunternehmen für Energiemanagement belegen den 1. und 2. Platz bei Design-Wettbewerb 

München, 7. März 2011 – Die CleanEnergy Exhibition, Deutschlands führende virtuelle Messe für Erneuerbare Energien, Cleantech und Nachhaltigkeit, prämiert die Gewinner des CleanEnergy Exhibition Design-Wettbewerbs. Bei dem Wettbewerb hatten Unternehmen und Organisationen der Cleantech-Branche zwei Monate Zeit, einen Online-Messestand zu kreieren und einen zeitlich unbegrenzt kostenlosen Online-Stand auf dem Messeportal zu gewinnen. Platz 1 belegt dabei der Pedelec-Vermieter „Eifelrad Verleih“ aus Monschau-Konzen (Pedelec steht für PEDal ELEctric Cycle). Über den zweiten Platz – und somit ein 14-monatiges Abonnement für einen virtuellen Messestand auf der CleanEnergy Exhibition im Wert von über 1.000 Euro – darf sich das auf Energiemanagement spezialisierte Dienstleistungsunternehmen „Atcetera Gruppe“ aus Karlsruhe freuen.

Peter Hackmann, Geschäftsführer der CleanEnergy Exhibition: „Wir gratulieren dem Eifelrad Verleih und der Atcetera Gruppe zu ihrem Sieg. Mit 23,4 Prozent beziehungsweise 18,5 Prozent der Stimmen lagen die beiden Unternehmen deutlich vorn“, erklärt Hackmann. Die Beurteilung der Messestände erfolgte auf demokratischem Wege durch eine unabhängige Jury, die sich aus den rund 30.000 Mitgliedern des CleanEnergy Projects, einem der größten Branchennetzwerke für Cleantech und Nachhaltigkeit, zusammensetzte.

„Als wir erfahren haben, dass unser Stand den 1. Platz gemacht hat, war die Begeisterung natürlich riesig“, freut sich Uwe Kolke, Geschäftsführer der Firma Eifelrad Verleih. „Dabei kam der Sieg für uns ziemlich überraschend“, fährt Kolke fort, dessen Motto „Mach es einfach und mach es einfach“ nicht nur für das Radfahren, sondern auch für den Aufbau seines Online-Messestandes gilt. Der mit vielen Fotos ausgestattete und in fröhlichem Gelbton gehaltene Stand spricht die Besucher ganz besonders an. „Seit wir auf der CleanEnergy Exhibition vertreten sind, hat insbesondere der überregionale Zugriff auf unsere Website zugenommen. Vermutlich hat es damit zu tun, dass Pedelecs Freizeitspaß, Lifestyle und Ökologie miteinander verbinden und über Grenzen hinweg für Freude stehen“, so der Vermieter der Elektrofahrräder.

Auch Ole Neumann, Geschäftsführer der Atcetera Gruppe ist sichtlich erfreut: „Dass wir bei dem Gewinnspiel Platz 2 belegen konnten ist natürlich toll. Die CleanEnergy Exhibition bietet unserem Unternehmen die Möglichkeit, sich einem breiten Publikum zu präsentieren.“ Bis zu 300 Zugriffe pro Tag verzeichnet der Messestand der Atcetera Gruppe, die Kunden aus der Industrie hilft, ihre Energiekosten zu senken. Auch die Zahl der Besucher der unternehmenseigenen Website sei seit dem Gewinnspiel deutlich gestiegen, verkündet Neumann zufrieden.

Die CleanEnergy Exhibition ist rund um die Uhr an 365 Tagen im Jahr geöffnet. Sie ist eine sinnvolle und kosteneffiziente Ergänzung zu bestehenden Präsenzveranstaltungen und kann zur Vor- und Nachbereitung nicht virtueller Messen genutzt werden. Ihren Ausstellern bietet die Online-Messe die Möglichkeit, ihre Zielgruppen täglich mit aktuellen Informationen über Lösungen und Produktneuheiten zu versorgen, sodass bei Präsenzveranstaltungen mehr Zeit für persönliche Gespräche bleibt.

Besuchern vermittelt die CleanEnergy Exhibition auf einen Blick eine schnelle und umfassende Übersicht über Entwicklungen und Trends im Markt für Erneuerbare Energien, Cleantech und Nachhaltigkeit. Außerdem ist die Teilnahme an der CleanEnergy Exhibition für Aussteller und Besucher ohne Reiseaufwand und die damit einhergehenden CO2-Emissionen möglich. Die Messe ist von jedem Ort der Welt unter der Webadresse www.cleanenergy-exhibition.de erreichbar.

Unter http://www.cleanenergy-exhibition.de/index.php?P=192 gelangen Sie zum Online-Messestand des Eifelrad Verleihs, unter http://www.cleanenergy-exhibition.de/index.php?P=188 zum Stand der Atcetera Gruppe.

 
Über die CleanEnergy Exhibition
Die CleanEnergy Exhibition ist eine virtuelle Fachmesse für Erneuerbare Energien, Cleantech und Nachhaltigkeit. Betreiber der Messe ist die CleanEnergy Exhibition GmbH, die aus einer Kooperation zwischen dem Marketingberater Peter Hackmann und dem CleanEnergy Project entstanden ist. Weitere Informationen finden Sie unter: www.cleanenergy-exhibition.de

Über das CleanEnergy Project
Das CleanEnergy Project ist eine internationale Initiative für Erneuerbare Energien, Cleantech und Nachhaltigkeit. Das CleanEnergy Project besteht aus einem Online-Magazin, einer schnell wachsenden Social Community und wird getragen vom GlobalCom PR-Network, einem internationalen Agentur-Netzwerk für Pressearbeit und Kommunikation, das Events, Kooperationen und Partnerprogramme initiiert und ökologisch sinnvolle Konzepte unterstützt. Weitere Informationen finden Sie unter: www.cleanenergy-project.de

 

_______________________________________________________________________________________________________

Weltweit größte Internet-Fachmesse für Elektromobilität

Der Marktführer CleanEnergy Exhibition und das Network of Automotive Excellence (NoAE) geben ihre Kooperation bekannt und eröffnen den weltweit größten Marktplatz für Elektromobilität im Internet.

 

München, 15. Februar 2011 – Das Interesse an der Entwicklung und Verfügbarkeit von Elektromobilität für den Straßenverkehr nimmt Fahrt auf. Auf der Suche nach leistungsfähigen Stromspeichersystemen, Standards für Ladeinfrastrukturen und ökologischen Konzepten, die den Markt der Elektromobilität wirtschaftlich und nachhaltig ins Rollen bringen, vernetzen sich Unternehmen, Politik, Wissenschaft und Forschung auf nationaler, wie internationaler Ebene. Das NoAE, ein Netzwerk der Automobilindustrie, das mit Hilfe der Europäischen Kommission entstanden ist, ermöglicht diesen Erfahrungsaustausch von Experten und Unternehmen. Über ein 13-stufiges Marktplatzkonzept, das die Komplexität der Elektromobilität in einzelne Bereiche wie Antriebs-, Speicher-, Sicherheits-, Navigations- und Ladesysteme, Elektrik, Sicherheit, Leichtbau usw. unterteilt, sollen sich Unternehmen und Experten der Elektromobilität präsentieren und austauschen können. Am 17. März wird u. a. dieses Konzept auf dem NoAE Elektromobilität Innovationswettbewerb im Kongress-Center Düsseldorf, der vom Ministerium für Wirtschaft, Energie, Bauen, Wohnen und Verkehr des Landes Nordrhein-Westfalen mitgetragen wird, präsentiert werden.

 

Mit der heute beschlossenen Kooperationsvereinbarung will das NoAE dieses Konzept und die Kompetenz von über 100 Unternehmen, die die Entwicklung international vorantreiben wollen, auch über die gemeinsame Internetplattform abbilden und auf der CleanEnergy Exhibition präsentieren. Die Messepräsenz im Internet wird an 365 Tagen im Jahr und zu jeder Tageszeit verfügbar sein.

 

„Mit den Marktplätzen für Elektromobilität auf der Internet Messe der CleanEnergy Exhibition bekommt das Konzept eine neue Dimension. Die Vernetzung unserer Aussteller und Experten für Elektromobilität wird dadurch erheblich verbessert“, so Herbert Köpplinger, Gründer des NoAE.

 

„Für die Entwicklung der Elektromobilität und die Industrie sind Initiativen wie das NoAE ein Glücksfall. Bis 2020 sollen nach den Wünschen der Bundesregierung 1 Million Elektroautos auf Deutschlands Straßen unterwegs sein. Die damit verbundenen Aufgaben können von Einzelunternehmen nicht mehr alleine angegangen und gelöst werden. Die Vernetzung von Wissen, Erfahrungen und Ressourcen ist gefragt, um die gesteckten Ziele zu erreichen. Mit der Kooperation, die wir mit dem NoAE geschlossen haben, wollen wir unseren Beitrag dazu leisten“, ergänzt Peter Hackmann, Geschäftsführer CleanEnergy Exhibition.

Der Internet Marktplatz für Elektromobilität soll bis zum 17. März 2011 realisiert und auf dem NoAE Kongress in Düsseldorf präsentiert werden. Als erster Marktplatz wird der Expertenbereich ab 21. Februar 2011 online verfügbar sein.

 

Interessenten am Innovationskongress in Düsseldorf können sich über den folgenden Link informieren und anmelden: http://tinyurl.com/6leu7qg

 

Weitere Informationen über die Internet Fachmesse für Elektromobilität erhalten Sie über:
Peter Hackmann peter@cleanenergy-exhibition.de

 

Über NoAE – Network of Automotive Excellence
Das NoAE wurde von führenden Automobilunternehmen in Zusammenarbeit mit der Europäischen Kommission ins Leben gerufen. Zu den Partnern zählen u. a. Audi, Ford, Daimler, Mazda, Johnson Controls, Microsoft, Bosch und Alcoa. Der NoAE ist Teil der "Initiative Kompetenznetze Deutschland", die vom deutschen Bundesministerium für Wirtschaft und Technologie gefördert wird. Weitere Informationen finden Sie unter: www.noae.com

 

Über die CleanEnergy Exhibition
Die CleanEnergy Exhibition ist eine virtuelle Fachmesse für Erneuerbare Energien, Cleantech und Nachhaltigkeit. Betreiber der Messe ist die CleanEnergy Exhibition GmbH, die aus einer Kooperation zwischen dem Marketingberater Peter Hackmann und dem CleanEnergy Project entstanden ist. Weitere Informationen finden Sie unter: www.cleanenergy-exhibition.de

 

Über das CleanEnergy Project
Das CleanEnergy Project ist eine internationale Initiative für Erneuerbare Energien, Cleantech und Nachhaltigkeit. Das CleanEnergy Project besteht aus einem Online-Magazin, einer schnell wachsenden Social Community und wird getragen vom GlobalCom PR-Network, einem internationalen Agentur-Netzwerk für Pressearbeit und Kommunikation, das Events, Kooperationen und Partnerprogramme initiiert und ökologisch sinnvolle Konzepte unterstützt. Weitere Informationen finden Sie unter: www.cleanenergy-project.de

 

 

 __________________________________________________________________________________________________________

 

Wirtschaftsforschungsinstitut Deutsches CleanTech Institut eröffnet virtuellen Messestand auf der CleanEnergy Exhibition

Fachstudien über Erneuerbare Energien stehen in der Messebar kostenfrei als eBooks zur Verfügung

München, 20. Januar 2011 – Die CleanEnergy Exhibition (www.cleanenergy-exhibition.de), Deutschlands erste virtuelle Fachmesse für Erneuerbare Energien, Cleantech und Nachhaltigkeit, und das Deutsche CleanTech Institut (DCTI) starten eine Kooperation. Zum einen ist das DCTI ab sofort mit einem eigenen Stand auf der Online-Messe vertreten. Außerdem stellt es in der Messebar des virtuellen Kongresszentrums die von ihm herausgegebenen Studienbände über Erneuerbare Energien kostenfrei als eBooks zur Verfügung. Darüber hinaus steigert die Partnerschaft mit dem DCTI und die Erwähnung der CleanEnergy Exhibition in den Newslettern des DCTI die Bekanntheit der virtuellen Messe erheblich und ermöglicht Ausstellern eine bessere Kundenansprache.

Das Deutsche CleanTech Institut führt als unabhängiges, privatwirtschaftliches Wirtschaftsforschungsinstitut Beobachtungen, Analysen und Beurteilungen gesamtwirtschaftlicher sowie branchenspezifischer Entwicklungen im Markt für „saubere Technologien“ durch. Es versteht sich als Institution, in der Wissenschaft, Politik und Praxis das gemeinsame Ziel verfolgen, den Cleantech-Diffusionsprozess zu beschleunigen und Cleantech als Zukunftsfeld der deutschen Wirtschaft zu etablieren. „Mit einem Stand auf der CleanEnergy Exhibition erhöhen wir die Sichtbarkeit des DCTI für unsere Zielgruppe im Internet“ erklärt Philipp Wolff, Geschäftsführer des DCTI. „Im Gegenzug machen wir in unseren Newslettern auf die virtuelle Branchenmesse aufmerksam und steigern damit deren Bekanntheitsgrad.“

Auch Peter Hackmann, Technical Director der CleanEnergy Exhibition, freut sich, im DCTI einen Kooperationspartner gefunden zu haben, der national und international in der Cleantech-Branche hohe Anerkennung genießt: „Das Deutsche CleanTech Institut bereichert unsere virtuelle Online-Messe mit hochinteressanten Studien, unter anderem zu Solar-, Wind- und Bioenergie. Darüber hinaus bietet uns die Kooperation mit dem DCTI wertvolle Kontakte zu den Treibern der Umwelttechnologien-Branche.“

Die CleanEnergy Exhibition ist rund um die Uhr an 365 Tagen im Jahr geöffnet. Sie ist eine sinnvolle und kosteneffiziente Ergänzung zu bestehenden Präsenzveranstaltungen und kann zur Vor- und Nachbereitung nicht virtueller Messen genutzt werden. Ihren Ausstellern bietet die Online-Messe die Möglichkeit, ihre Zielgruppen täglich mit aktuellen Informationen über Lösungen und Produktneuheiten zu versorgen, sodass bei Präsenzveranstaltungen mehr Zeit für persönliche Gespräche bleibt.

Besuchern vermittelt die CleanEnergy Exhibition auf einen Blick eine schnelle und umfassende Übersicht über Entwicklungen und Trends im Markt für Erneuerbare Energien, Cleantech und Nachhaltigkeit. Außerdem ist die Teilnahme an der CleanEnergy Exhibition für Aussteller und Besucher ohne Reiseaufwand und die damit einhergehenden CO2-Emissionen möglich. Die Messe ist von jedem Ort der Welt unter der Webadresse www.cleanenergy-exhibition.de erreichbar.

Über die CleanEnergy Exhibition
Die CleanEnergy Exhibition ist eine virtuelle Fachmesse für Erneuerbare Energien, Cleantech und Nachhaltigkeit. Betreiber der Messe ist die CleanEnergy Exhibition GmbH, die aus einer Kooperation zwischen dem Marketingberater Peter Hackmann und dem CleanEnergy Project entstanden ist. Weitere Informationen finden Sie unter: www.cleanenergy-exhibition.de

Über das CleanEnergy Project
Das CleanEnergy Project ist eine internationale Initiative für Erneuerbare Energien, Cleantech und Nachhaltigkeit. Das CleanEnergy Project besteht aus einem Online-Magazin, einer schnell wachsenden Social Community und wird getragen vom GlobalCom PR-Network, einem internationalen Agentur-Netzwerk für Pressearbeit und Kommunikation, das Events, Kooperationen und Partnerprogramme initiiert und ökologisch sinnvolle Konzepte unterstützt. Weitere Informationen finden Sie unter: www.cleanenergy-project.de

Über das Deutsche CleanTech Institut
Das Deutsche CleanTech Institut (DCTI) legt als unabhängiges, privatwirtschaftliches Wirtschaftsforschungsinstitut seinen Arbeitsschwerpunkt auf angewandte Forschung im Themenfeld der „sauberen Technologien“. Dabei agiert das DCTI sowohl national als auch international. In seiner dreigliedrigen Ausrichtung steht das Institut für die Erstellung und Verbreitung von hochwertigen, wissenschaftlichen Studien und Publikationen und nimmt aktiv an Ausschreibungen teil. Neben der mehrbändigen Studienreihe hat das DCTI mit dem Deutschen CleanTech Jahrbuch ein erstes, deutschsprachiges Standardwerk wissenschaftlicher und praxisnaher Autorenbeiträgen etabliert.
Mit dem Geschäftsfeld der CleanTech Beratung setzt das DCTI zudem auf die direkte Implementierung von Lösungsansätzen und unterstützt Unternehmen bei der konkreten Umsetzung von CleanTech Konzepten.
Zu den Service-Angeboten zählen darüber hinaus das CleanTech Driver Programm, verschiedene Partnerprogramme und die Kooperation mit Medien und Veranstaltern. Diese Dienstleistungen zielen im Kern auf das Sichtbarmachen neuer Ansätze und dienen der breiten, öffentlichen Kommunikation von Zielen, Werten und CleanTech Themen. Weitere Informationen finden Sie unter: www.dcti.de

 

 

 __________________________________________________________________________________________________________

 

Messeportal CleanEnergy Exhibition und Bundesverband eMobilität starten Kooperation

 

Virtuelle Fachmesse für Erneuerbare Energien, Cleantech und Nachhaltigkeit eröffnet Halle für eMobility-Aussteller

 

München, 24. November 2010 - Die CleanEnergy Exhibition, Deutschlands erste Online-Fachmesse für Erneuerbare Energien, Cleantech und Nachhaltigkeit und der Bundesverband eMobilität e.V. (BEM) haben ihre Zusammenarbeit gestartet. Was sich bei Gesprächen auf der 2. eCarTec, der Leitmesse für Elektromobilität, in München auf dem BEM-Gemeinschaftsstand bereits abzeichnete, hat nun konkrete Formen angenommen. Auf dem virtuellen Messegelände der CleanEnergy Exhibition wurde mit der Halle 5 eigens ein spezieller Ausstellungsraum für den Bereich Elektromobilität eingerichtet. In dieser virtuellen Messehalle ist inzwischen der BEM als Verbandsrepräsentant mit einem Messestand vertreten.

 

„Mit der Kooperation erschließen sich für uns und unsere Mitglieder ganz neue Marketing- und Kommunikationskanäle, die es uns ermöglichen, unsere Zielgruppen jederzeit über Lösungen, Produktneuheiten und Veranstaltungen zu informieren“, erklärt Christian Heep, Vorstand Marketing beim Bundesverband eMobilität, der im Rahmen der CleanEnergy Exhibition auch als Messebeirat fungiert. „So steht unter anderem das Fachmagazin vom Bundesverband - die "Neue Mobilität" - zum kostenlosen Download für alle Messebesucher bereit", führt Heep fort. Für Mitglieder des BEM hat die Kooperation ferner den Vorteil, dass sie als Aussteller einen Sonderrabatt auf den Preis eines Messestandes erhalten.

 

Peter Hackmann, Technical Director der CleanEnergy Exhibition äußert sich zufrieden: „Wir freuen uns sehr, mit dem BEM einen so renommierten Kooperationspartner gefunden zu haben. Der Bundesverband eMobilität bereichert unsere Online-Messe sowohl inhaltlich, mit Informationen über Elektromobilität als nachhaltigem und zukunftsweisendem Mobilitätskonzept, als auch mit wertvollen Kontakten aus der eMobility-Branche.“ 

 

Die CleanEnergy Exhibition ist rund um die Uhr an 365 Tagen im Jahr geöffnet. Sie ist, ohne Reiseaufwand und den damit einhergehenden CO2-Emissionen, von jedem Ort der Welt, unter der Webadresse www.cleanenergy-exhibition.de erreichbar. Interessenten an der CleanEnergy Exhibition haben ferner die Möglichkeit, unter http://www.cleanenergy-exhibition.de/interessenten einen kostenlosen Demo-Messestand anzulegen.

 

Über die CleanEnergy Exhibition
Die CleanEnergy Exhibition ist eine virtuelle Fachmesse für Erneuerbare Energien, Cleantech und Nachhaltigkeit. Betreiber der Messe ist die CleanEnergy Exhibition GmbH, die aus einer Kooperation zwischen dem Marketingberater Peter Hackmann und dem CleanEnergy Project entstanden ist. Weitere Informationen finden Sie unter: www.cleanenergy-exhibition.de

 

Über das CleanEnergy Project
Das CleanEnergy Project ist eine internationale Initiative für Erneuerbare Energien, Cleantech und Nachhaltigkeit. Das CleanEnergy Project besteht aus einem Online-Magazin, einer schnell wachsenden Social Community und wird getragen vom GlobalCom PR-Network, einem internationalen Agentur-Netzwerk für Pressearbeit und Kommunikation, das Events, Kooperationen und Partnerprogramme initiiert und ökologisch sinnvolle Konzepte unterstützt. Weitere Informationen finden Sie unter: www.cleanenergy-project.de

 

Über den Bundesverband eMobilität
Der Bundesverband eMobilität setzt sich langfristig dafür ein, die Mobilität in Deutschland mit dem Einsatz Erneuerbarer Energien auf Elektromobilität umzustellen. Zu den Aufgaben des BEM gehört die Verbesserung der gesetzlichen Rahmenbedingungen für den Ausbau der Elektromobilität als nachhaltiges und zukunftsweisendes Mobilitätskonzept und die Durchsetzung einer Chancengleichheit bei der Umstellung auf Elektromobilität. Um diese Ziele zu erreichen, wird der BEM die Akteure aus Wirtschaft, Politik und Medien miteinander vernetzen, die öffentliche Wahrnehmung für Elektromobilität fördern und sich für die notwendigen infrastrukturellen Veränderungen einsetzen. Als Sprachrohr der Branche setzt der BEM sich aktiv für die Erfahrbarkeit von Elektrofahrzeugen ein und integriert die Faszination für Elektromobilität im Alltag der Menschen. Weitere Informationen finden Sie unter: www.bem-ev.de

 

 __________________________________________________________________________________________________________

 

CleanEnergy Exhibition bietet Messepräsenz 365 Tage im Jahr

 

Virtuelle Fachmesse für Erneuerbare Energien, Cleantech und Nachhaltigkeit stößt bei Ausstellern der Elektromobilitätsmesse eCarTec auf großes Interesse

 

München, 26. Oktober 2010 – Die CleanEnergy Exhibition, Deutschlands erste Online-Fachmesse für Erneuerbare Energien, Cleantech und Nachhaltigkeit, präsentierte sich vergangene Woche zum ersten Mal den Ausstellern der eCarTec (München, 19. bis 21. Oktober 2010). Dabei stieß das Konzept der virtuellen Messe durchweg auf positive Resonanz: die befragten Aussteller der Leitmesse für Elektromobilität begrüßten die CleanEnergy Exhibition als attraktive und kosteneffiziente Ergänzung zu bestehenden Präsenzveranstaltungen.

 

Kosteneffizient und emissionsfrei für Aussteller und Besucher

„Unser Besuch auf der eCarTec war sehr erfolgreich“ erklärt Peter Hackmann, Technical Director der CleanEnergy Exhibition. „Einige Aussteller haben direkt zugesagt, sich mit einem Stand auf der CleanEnergy Exhibition zu beteiligen“ führt Hackmann fort. Die neue Online-Branchenmesse bietet Öffnungszeiten rund um die Uhr an 365 Tagen im Jahr. Sie ist, ohne Reiseaufwand und den damit einhergehenden CO2-Emissionen, von jedem Ort der Welt, unter der Webadresse www.cleanenergy-exhibition.de erreichbar.

 

Auch der Bundesverband eMobilität e.V. hat bereits sein Interesse bekundet, als Aussteller auf der CleanEnergy Exhibition aufzutreten. „Uns hat die Idee der virtuellen Fachmesse sofort gefallen“, bestätigt Christian Heep, Vorstand Marketing beim Bundesverband eMobilität. „Das Portal bietet uns und unseren Mitgliedern die Möglichkeit, unsere Zielgruppen auch dann über Lösungen und Produktneuheiten zu informieren, wenn keine für uns relevanten Messetermine stattfinden“, ergänzt Heep. So steht unter anderem das Fachmagazin vom Bundesverband - die «Neue Mobilität» - zum kostenlosen Download für alle Messebesucher bereit.

 

Kostenloser Demostand

Im virtuellen Kongresszentrum der CleanEnergy Exhibition wird im Nachgang der eCarTec ein Sonderbericht der CleanEnergy Exhibition über die Elektromobilitätsmesse erscheinen. Dort stehen auch in Kürze die Vorträge der eCarTec-Aussteller zum Abruf bereit. Interessenten der CleanEnergy Exhibition haben außerdem die Möglichkeit, unter http://www.cleanenergy-exhibition.de/interessenten einen kostenlosen Demo-Messestand zu erstellen. Weitere Informationen über die virtuelle Fachmesse erhalten Sie unter www.cleanenergy-exhibition.de.

 

 

Über die CleanEnergy Exhibition

Die CleanEnergy Exhibition ist eine virtuelle Fachmesse für Erneuerbare Energien, Cleantech und Nachhaltigkeit. Betreiber der Messe ist die CleanEnergy Exhibition GmbH, die aus einer Kooperation zwischen dem Marketingberater Peter Hackmann und dem CleanEnergy Project entstanden ist. Weitere Informationen finden Sie unter: www.cleanenergy-exhibition.de

 

 

Über das CleanEnergy Project

Das CleanEnergy Project ist eine internationale Initiative für Erneuerbare Energien, Cleantech und Nachhaltigkeit. Das CleanEnergy Project besteht aus einem Online-Magazin, einer schnell wachsenden Social Community und wird getragen vom GlobalCom PR-Network, einem internationalen Agentur-Netzwerk für Pressearbeit und Kommunikation, das Events, Kooperationen und Partnerprogramme initiiert und ökologisch sinnvolle Konzepte unterstützt. Weitere Informationen finden Sie unter: www.cleanenergy-project.de

 

 

 

 __________________________________________________________________________________________________________

CleanEnergy Exhibition: Erste virtuelle Fachmesse für erneuerbare Energien, CleanTech und Nachhaltigkeit geht an den Start

 

Am 16. September öffnet die CleanEnergy Exhibition im Internet ihre Tore für Aussteller und Interessenten aus den Umweltschutztechnologien

 

München, 16. September 2010 – Die CleanEnergy Exhibition bietet Unternehmen, Interessenverbänden und gemeinnützigen Organisationen der Umwelt- und CleanTech-Branche erstmals die Möglichkeit, sich rund um die Uhr und an 365 Tagen im Jahr in einer virtuellen Messe zu präsentieren. Unter der Webadresse www.cleanenergy-exhibition.de können Aussteller ab sofort in den nach Themenbereichen gegliederten, virtuellen Messehallen über ihre Lösungen und Dienstleistungen informieren und Produktneuheiten direkt vorstellen.

 

Den Besuchern gibt die Messe die Gelegenheit, sich einen umfassenden Überblick über die Marktsituation sowie Produktangebote aus den genannten Bereichen zu verschaffen und sich interaktiv mit Experten auszutauschen. In einem eigens eingerichteten virtuellen Kongresszentrum können Kongressbeiträge und Firmen-News abgerufen sowie Videobeiträge angeschaut werden. Das CleanEnergy Project Online-Magazin informiert in der Messebar über Wissenswertes aus der Branche und von der Messe. Abgerundet wird der Service durch einen messeeigenen Stellenmarkt, auf dem die Aussteller Angebote einstellen können.

 

Bei der Gestaltung des Messeauftritts haben die Aussteller die Auswahl zwischen drei unterschiedlichen Designs. Alternativ können sie ihren Messestand auch frei gestalten, beispielsweise mit einem Foto ihres realen Messestandes oder einer selbst erstellten Graphik. Ferner gibt es die Möglichkeit, einen Messestand über Vermittlung durch die CleanEnergy Exhibition von einer professionellen Agentur für Virtuellen-Messebau zu Sonderkonditionen erstellen zu lassen.

 

Der Eintritt zur virtuellen Messe ist kostenlos und von jedem Internetzugang aus möglich. Interessenverbände und gemeinnützige Organisationen, die sich für erneuerbare Energien, CleanTech und Nachhaltigkeit stark machen, bietet der Messeveranstalter auf Anfrage eine kostenfreie Messepräsenz.

 

  

 

Über die CleanEnergy Exhibition

Die CleanEnergy Exhibition ist eine virtuelle Fachmesse für erneuerbare Energien, CleanTech und Nachhaltigkeit. Betreiber der Messe ist die CleanEnergy Exhibition GmbH, die aus einer Kooperation zwischen dem Marketingberater Peter Hackmann und dem CleanEnergy Project entstanden ist. Weitere Informationen finden Sie unter: www.cleanenergy-exhibition.de

 

 

Über das CleanEnergy Project

Das CleanEnergy Project ist eine internationale Initiative für erneuerbare Energien, Energieeffizienz und Umwelt. Das CleanEnergy Project besteht aus einem Online-Magazin, einer schnell wachsenden Social Community und wird getragen vom GlobalCom PR-Network, einem internationalen Agentur-Netzwerk für Pressearbeit und Kommunikation, das Events, Kooperationen und Partnerprogramme initiiert und ökologisch sinnvolle Konzepte unterstützt. Weitere Informationen finden Sie unter: www.cleanenergy-project.de